Daten werden geladen.

Unterrichtsidee

Fernlernen mit der digitalen Pinnwand "Padlet"

Mit der digitalen Pinnwand «Padlet» lässt sich sehr einfach ein virtuelles Klassenzimmer aufbauen – eine optimale Einstiegslösung. Sie eignet sich für alle Fächer und alle Stufen.

Beschreibung

«Padlet» ist eine Online-Pinnwand, die durch Gruppen oder Einzelpersonen genutzt werden kann. Wie auf einer realen Pinnwand lassen sich hier Notizzettel anheften. Bei Padlet enthalten diese nicht nur Text, sondern sie können auch aus Bildern, kurzen Videosequenzen oder Links bestehen. Werden die Notizen für Kommentare und Likes freigegeben, wird ein interaktiver Austausch über die einzelnen Posts möglich. Padlet sieht unterschiedliche Anordnungsmöglichkeiten der Notizzettel auf der Pinnwand vor, beispielsweise eine freie Anordnung, das Setzen von Verbindungspfeilen oder ein Chat. Das erlaubt eine Vorstrukturierung  und trägt zu einer guten Übersicht bei.

Wer mit einem Link oder einem QR-Code zur Mitarbeit an einem Padlet eingeladen wird, kann mittels Computer oder Mobilgerät eigene Notizen an die Pinnwand heften. Damit können die Schülerinnen und Schüler eigene Beiträge beisteuern, untereinander im Kontakt bleiben und Einblicke in ihr Leben geben. Gerade in der Zeit der geschlossenen Schulen kann dies der Beziehungspflege dienen und den sozialen Zusammenhalt der Klasse unterstützen.

Dank der einfachen Handhabung ist Padlet ein ideales Einstiegstool in die Arbeit in einem virtuellen Klassenzimmer.


Mögliche Aufgabenstellungen

Zu Beginn erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einladung mit dem Link oder dem QR-Code zur Einstiegspinnwand. Hier werden sie begrüsst, bekommen die Handhabung und Regeln erklärt und finden Links zu den Aufgabensammlungen der einzelnen Fächer oder zu weiteren Pinnwänden, welche dem Austausch dienen.
Die von Yara Krättli aus Amden zur Verfügung gestellten Einblicke in ihre Padlet-Klasse (siehe «Beispiele») zeigen sehr gut, wie die Aufträge und die Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern gestaltet werden können.

Mögliche Reflexionsfragen

Die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit dem virtuellen Padlet-Klassenzimmer sollten unbedingt pädagogisch begleitet werden. Evtl. können während der Fernlernzeit entsprechende Fragen telefonisch mit den einzelnen Schülerinnen und Schülern geklärt werden. Insbesondere bei Kindern, die sich kaum beteiligen, lohnt sich ein Nachfragen:

  • Wie findest du dich auf der Pinnwand zurecht?
  • Wie organisierst du deine Arbeit? Welche Unterstützung brauchst du, woher bekommst du sie?
  • Welche Regeln sind für die Zusammenarbeit wichtig? Wie klappt die Einhaltung dieser Regeln?

Materialien für die Unterrichtsvorbereitung

Padlet

Beispiele

Einblick in ein virtuelles Klassenzimmer

Yara Krättli, Lehrerin einer altersdurchmischten Klasse in Amden, öffnet ihr Klassenpadlet und gibt Einblick in ihr virtuelles Klassenzimmer. Herzlichen Dank!

Lehrplan 21

Medien und Informatik - 1.4
Mit Medien kommunizieren und kooperieren: Die Schülerinnen und Schüler können Medien interaktiv nutzen sowie mit anderen kommunizieren und kooperieren.
Medien und Informatik - Anwendungskompetenz - Recherche und Lernunterstützung
© 2020 Imedias|Impressum & Rechtliches