Daten werden geladen.

Unterrichtsidee

Komm mir nicht zu nahe!

«Schutz der Privatsphäre» wird spielerisch erlebbar gemacht und dann auf Mediensituationen übertragen.

Beschreibung

Wie viel darf / will ich von mir preisgeben? Diese Fragestellung hat im Zusammenhang mit Social Media eine zentrale Bedeutung bekommen. Inzwischen stehen vielfältige, praxiserprobte Materialien bereits für die Mittelstufe zur Verfügung, die zu einer altersgerechten Sensibilisierung für den Umgang mit persönlichen Daten anregen.


Mögliche Aufgabenstellungen
  • Einstieg mit der Anregung der Karte 15 des Lehrmittels «Ich - Du - Wir – Medienkompetent»: (siehe Materialien für die Unterrichtsvorbereitung)
  • Die Schülerinnen und Schüler stellen sich im Kreis auf. Ein Kind steht in der Mitte, ein bis zwei Kinder haben einen Beobachtungsauftrag. Die anderen gehen langsam Schritt für Schritt auf das Kind in der Mitte zu. Wenn ihm die anderen Kinder zu nahe kommen, ruft es «Stopp». Es versucht nun, die anderen Kinder in angemessener Distanz zu halten. Die Beobachterinnen und Beobachter notieren die Strategien.
  • Das Spiel wird mehrmals durchgeführt. Anschliessend erfolgt eine Übertragung auf Mediensituationen, z.B. im Chatraum. Formen des Eindringens in die Privatsphäre werden diskutiert, ebenso Strategien der Abwehr. Mit Hilfe des Chatverlaufs «Casting» (siehe Materialien für den Unterricht) lässt sich eindrücklich aufzeigen, wie geschickt Personen mit unguten (oder kriminellen) Absichten vorgehen
  • Abschluss: Die Schülerinnen und Schüler füllen die «Notfallkarte Medienprofi» von Pro Juventute aus (siehe Materialien für den Unterricht) und geben die Elternkarte zu Hause ab.  
Mögliche Reflexionsfragen

Die gesamte Unterrichtseinheit ist auf Reflexion von Medienhandeln ausgerichtet.

Materialien für den Unterricht

Notfallkarten der Pro Juventute

«Notfall-Karten» der Pro Juventute, im Klassensatz zu bestellen bei:

Stiftung Pro Juventute
Thurgauerstrasse 39
Postfach
8050 Zürich 

    Vertiefung "Chatten"

    Hier wird ein exemplarischer Chat-Verlauf aufgezeigt, in welchem ein Mädchen dazu gebracht wird, persönliche Daten preiszugeben.

    Materialien für die Unterrichtsvorbereitung

    Chatten ohne Risiko

    Umfangreiche Materialiensammlung von «Jugendschutz.net».

    Hinweis auf S. 28: Erläuterungen zum Chatverlauf «Casting»

    Weiterführende Ideen

    Weiterführung Chatten

    Diese Unterrichtseinheit lässt sich mit den Anregungen aus der Materialiensammlung «Chatten ohne Risiko» (siehe oben) oder mit der Unterrichtsidee «Digitales Klassengespräch im Chatraum» erweitern, z.B. für eine Projektwoche. 

      Beispiele

      Das Unterrichtsbeispiel wurde von Fabienne Senn, Ueken, zur Verfügung gestellt. 

      Lehrplan 21

      Medien und Informatik - 1.1
      Leben in der Mediengesellschaft: Die Schülerinnen und Schüler können sich in der physischen Umwelt sowie in medialen und virtuellen Lebensräumen orientieren und sich darin entsprechend den Gesetzen, Regeln und Wertesystemen verhalten.
      Medien und Informatik - 1.3
      Medien und Medienbeiträge produzieren: Die Schülerinnen und Schüler können Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Wissen in Medienbeiträge umsetzen und unter Einbezug der Gesetze, Regeln und Wertesysteme auch veröffentlichen.
      Medien und Informatik - 1.4
      Mit Medien kommunizieren und kooperieren: Die Schülerinnen und Schüler können Medien interaktiv nutzen sowie mit anderen kommunizieren und kooperieren.
      © 2019 Imedias|Impressum & Rechtliches