Daten werden geladen.

Unterrichtsidee

LearningView: Das Lernen organisieren

Persönliche Lernpläne kinderfreundlich strukturiert unterstützen auf der Plattform «LearningView» das selbständige Lernen. 

Beschreibung

LearningView ist ein vielseitiges und einfach zu handhabendes Tool, welches das Erstellen von individuellen Aufgaben- und Arbeitsplänen, den Austausch von Dokumenten, Dateien, Feedback und Kommentaren ermöglicht und der Lehrperson sowie den Lernenden einen Überblick über den jeweiligen Arbeitsstand verschafft. Eine Lehrperson kann digital aufbereitet allen oder einzelnen Schülerinnen und Schülern Aufgaben zukommen lassen, welche die Lernenden anschliessend bearbeiten und beispielsweise als Dokument, Audio-Aufnahme, Foto, etc. digital abgeben. Verschiedene Rückmeldemöglichkeiten ermöglichen Selbst- und Fremdeinschätzungen. LearningView eignet sich sehr damit sehr gut zur Individualisierung des Unterrichts.


Mögliche Aufgabenstellungen

Zum Starten brauchen die Schülerinnen und Schüler eine Information zur Adresse der Einstiegsseite mit ihren Logindaten und einer Erklärung zur Organisation der Fächer und Aufgaben. Wie eine solche Information aussehen könnte, zeigt die Datei "learningView_so-gehts" unter «Beispiele».

Über LearningView lassen sich vielfältige Aufgabenformate erstellen. Unter «Beispiele» zeigen Bildschirmfotos die Breite an Ideen auf: Vom Lesen von Text und Lösen eines Arbeitsblattes hin zum Führen eines Forscherheftes mit Entdeckungsaufgaben, Bastelaufträgen oder einer über mehrere Schritte und Tage führenden Rhythmus-Challenge — die Vielfalt, die den Unterricht im Klassenzimmer prägt, lässt sich auch auf LearningView pflegen!

Entsprechend unterschiedlich sind auch die Lernprodukte, welche die Schülerinnen und Schüler über die Plattform an die Lehrperson zurückgeben. Dies können Office- oder pfd-Dateien sein, aber auch Fotos, Videos und Audiodateien. Mit Hilfe der Bereiche «Arbeitsstand», «Korrekturen» und «Aktivitäten» behält die Lehrpersonen den Überblick über die eingereichten und ausstehenden Arbeiten, auch wenn die Aufgabenzuteilungen für die einzelnen Schülerinnen und Schüler individuell ausfällt.

Anregungen aus der Praxis:

  • LearningView im Kindergarten: Hier sind die Eltern in die Aufgabenstellung mit einbezogen. Sie erhalten Aufträge mit wenig Text; Bilder zeigen, was gemacht werden soll. Die Materialien stehen dann auf LearningView zur Verfügung, die Rückmeldungen erfolgen über Handyfotos. Unter «Beispiele» findet sich eine Bildschirmfoto des Auftrages zu Frühlingsblumen.
  • Fachlehrpersonen bekommen von der Klassenlehrperson Bereiche freigeschaltet, welche sie selber befüllen können. Für die Klasse sind somit alle Fächer «unter einem Dach». Fachlehrpersonen können ihre Rückmeldungen zu den Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Klassenlehrperson zugänglich machen, z.B. in vereinfachter Form über das Symbol «Daumen hoch», bzw. «Daumen runter», u.a. auch, um auf Betreuungsbedarf einzelner Lernenden aufmerksam zu machen.
  • Beurteilungen, Rückmeldungen: Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Arbeiten selber einschätzen. Eine kurze Lernkontrolle zu Beginn des neuen Auftrages schafft die Brücke zur vorangehenden Lektion und bietet Stoff für diese Selbsteinschätzungen, die im Lernjournal festgehalten werden und in einem regelmässig stattfindenden Lerngespräch aufgenommen werden.
  • Der Chat begleitet das Arbeiten in LearningView und dient als Kontaktstelle für die Klassen untereinander.
Mögliche Reflexionsfragen

Die Erfahrungen mit dem virtuellen Klassenzimmer sollten unbedingt eingeholt und aufgearbeitet werden. Evtl. können solche Fragen auch während der Fernlernzeit telefonisch mit den einzelnen Schülerinnen und Schülern geklärt werden. Insbesondere bei Kindern, die sich kaum beteiligen, lohnt sich ein Nachfragen:

  • Wie findest du dich im virtuellen Klassenzimmer zurecht?
  • Wie organisierst du deine Arbeit? Welche Unterstützung brauchst du, woher bekommst du sie?
  • Welche Regeln sind für die Zusammenarbeit wichtig? Wie klappt die Einhaltung dieser Regeln?

Materialien für den Unterricht

Materialien für die Unterrichtsvorbereitung

Beispiele

LearningView bewährt sich in der Praxis

Die Einblicke in die Arbeit mit LearningView wurden von den PICTS Karin Oeschger aus Oberglatt und Samantha Müller aus Ueken zur Verfügung gestellt. Ihre Erfahrungen mit LearningView in den von ihnen betreuten Kollegien flossen auch in die obenstehende Beschreibung möglicher Aufgabenstellungen ein. Herzlichen Dank!

Lehrplan 21

Medien und Informatik - Anwendungskompetenz - Recherche und Lernunterstützung
© 2020 Imedias|Impressum & Rechtliches